Weitere Zentren

Insight Meditation Center - Wat Phradhatu Sri Chomtong Voravihara Thailand

Das Internationale Meditationszentrum in Chomtong im Bezirk Chiang Mai in Thailand, welches dem Wat Phradhatu Sri Chomtong Voravihara angegliedert ist, wird geleitet von Khun Kathryn Chindaporn. Khun Kathryn ist seit 1986 Schülerin des Ehrw. Ajahn Tong.

chomtong_tag.jpg

1987 schloss sie ihre Studien des Palikanons sowie des Abhidhamma ab und begann 1999 an der Buddhistischen Universität in Chiang Mai zu unterrichten. Sie unterrichtet die westlichen Meditierenden in dem Internationalen Zentrum und diente auf zahlreichen Reisen des Ehrw. Ajarn Tong als seine Übersetzerin.

Weiterhin übersetzte sie verschiedene Texte und Bücher.

Khun Kathryn ist eine äußerst erfahrene Meditationslehrerin und lehrt seit über 20 Jahren in Thailand und der ganzen Welt. Sie wurde von Ihrer Hoheit der Thailändischen Prinzessin ausgezeichnet für ihren Beitrag zu der Lehre und der Verbreitung der Vipassana-Meditation.

chomtong_nacht.jpg
khun_kate.jpg
khun_thanat.jpg

Bis zu seinem Tod am 31.03.2022 leitete Khun Thanat Chindaporn die Internationale Abteilung. Khun Thanat begann im Jahre 1985 unter der Leitung des Ehrw. Ajahn Tong Sirimangalo zu praktizieren. 1986 begann er sein Training als Meditationslehrer und seit 1988 unterrichtete er die Vipassana-Meditation. Er baute die Internationale Abteilung auf, lehrte die Meditation und bildete eine Vielzahl westlicher Meditationslehrer aus. Er hat bei zahlreichen Auslandsreisen gemeinsam mit seiner Frau Kathryn zur Verbreitung der buddhistischen Lehre und der Vipassana-Meditation in vielen Teilen dieser Welt beigetragen.

Das Dhammacari Vipassana-Meditationszentrum liegt im Sonnenthal bei Allgramsdorf/Rottenburg a.d. Laaber. Es ist eingebettet in die hügelige Landschaft Niederbayerns und bietet durch die ruhige Lage ideale Bedingungen fur die Meditation.

Im September 2004 wurde auf Anregung des Ehrwürdigen Ajahn Tong der Dhammacari Vipassana Meditationszentrum e.V. gegründet mit dem Ziel, ein Meditationszentrum in Deutschland aufzubauen. Dieses konnte im Februar 2006 im Sonnenthal (Nähe München) eröffnet werden. Seither lebt und lehrt Hildegard Huber dort. Außerdem leiten in regelmäßigen Abständen andere vom Ehrw. Ajahn Tong zum Lehren autorisierte Lehrer Kurse in diesem Zentrum.

Hildegard Huber ist seit 1992 Schülerin des Ehrwürdigen Ajahn Tong Sirimangalo. 1998 autorisierte er sie als Vipassana-Lehrerin und gab ihr den Namen Dhammacari. 2004 gab sie ihr weltliches Berufsleben ganz auf. Durch ihre langjährige eigene Meditationspraxis kann sie das erworbene Wissen und die Erkenntnis der Lehre in einer allen verständlichen Form vermitteln. Aber nicht nur ihr Wissen gibt sie weiter, sondern mit ihrem sanften Wesen begleitet sie ihre Schüler in einer einfühlsamen Weise in ihren Meditationen.

Im tieferen Sinn wird dies im Namen Dhammacari ausgedrückt: Ein Dhammacari ist eine Person, die das Dhamma praktiziert - oder im Dhamma ist - eine Person, die im Dhamma wächst. Ein Dhammacari in nicht notwendigerweise eine Person, die viel studiert, die ein großes Wissen über alle Arten wissenschaftlicher Arbeit erlangt, die ein perfektes Erinnerungsvermögen hat, die ganze Schriften und Chants rezitieren kann, die große Ideen hat oder wunderschöne Geschichten, Gedichte oder Bücher über die Lehre schreibt. Ein Dhammacari ist jemand, der das Wissen durch die Praxis der Vipassana-Meditation erreicht hat, der es von Innen empfängt und jemand der alle Dinge erkennt, wie sie wirklich sind.

hildegard_2012.jpg
profilbild_samaneri_sila_2018_zuschnitt_400559.png

Das Dhammanikhom Vipassana-Mediationszentrum liegt in Brandenburg in der Nähe von Cottbus.  Mit dem Segen und Auftrag des Höchst Ehrwürdigen Phra Prom Mongkol Vi (Ehrw. Phra Ajarn Tong Sirimangalo), wird die buddhistische Lehre und die Vipassanā-Meditation (Einsichts- oder Achtsamkeits­meditation) gelehrt und gefördert. Weiterhin ist es ein Ort an dem auch Nonnen oder Anwärterinnen, die Vipassanā-Meditation praktizieren und den klösterlichen Weg beschreiten können. 

Die spirituelle Leitung hat die Ehrwürdige Bhikkhuni Silavaddhani. Sie beschäftigt sich seit 1997 mit dem Buddhismus und praktiziert seit 2006 Vipassana und ordinierte Anfang 2010 in Thailand als Anwärterin (Maechee) mit dem Ehrwürdigen Phra Ajarn Tong Sirimangalo als Mentor.

Im Juni 2012 folgte auf Sri Lanka die Ordination zur Novizin (Samaneri)  mit der Ehrwürdigen Rahatungoda Saddha Sumana Bhikkhuni als Mentorin. 

Mit der Zustimmung und Unterstützung ihrer Lehrer und Mentoren erhielt sie im Januar 2019 die Höhere Ordination zur Bhikkhuni mit der Ehrwürdigen Rahatungoda Saddha Sumana Bhikkhuni als Unterweiserin (Pavattini) und dem Höchst Ehrwürdigen Waskaduwe Mahindawansa Maha Nayaka Thero als Unterweiser.

Von April 2010 bis Dezember 2016 lebte sie in einem thailändischen Tempel in der Nähe von Frankfurt am Main. Im Sommer 2015 wurde sie vom Ehrw. Phra Ajarn Tong Sirimangalo damit betraut, ein weiteres Vipassana-Meditationszentrum in Deutschland aufzubauen und zu leiten. Seit 2018 lebt und lehrt sie im Dhammanikhom Vipassana-Meditationszentrum in Heinersbrück in der Nähe von Cottbus.

Der Name des Meditationszentrums Dhammanikhom Vipassanā-Meditationszentrum wurde vom Ehrwürdigen Phra Prom Mongkol Vi verliehen und bezeichnet eine Gemeinschaft von Personen, die zusammenkommen, um gemeinsam das Dhamma zu leben und zu praktizieren. Es kann übersetzt werden als Dhamma-Gemeinschaft.

Weitere Zentren & Gruppen in der Tradition des Ehrw. Ajarn Tong Sirimangalo sind auf der Seite des Dhammanikhom Vipassana-Meditationszentrums zu finden.